Der Entzinnungsprozess

Unsere Arbeit in Oberrüti

Der Entzinnungsprozess ist ein wichtiger Bestandteil des Rohstoffkreislaufs bei der Aufarbeitung von Konservendosen.

Schritt 1

Dosen werden gesammelt und zu einem Aufbereitungszentrum (z.B. Elektrozinn) gebracht.

C
 

Schritt 2

Das Sammelgut bestehend aus Weissblech und Aluminium wird mittels Magnetabscheider voneinander getrennt. Das Weissblech wird mittels Bahn oder Lastwagen an die Elektrozinn transportiert. Diese bereitet es mittels Rotationsmühle mechanisch für die Entzinnung vor.

C
 

Schritt 3

Der vorbereitete Weissblechschrott  wird in eiserne Körbe abgefüllt und elektrolytisch mit Gleichstrom entzinnt. Die Körbe werden hierzu in Elektrolyselösung getaucht (6% Natronlauge).

Das Zinn am Weissblech wird oxidiert, gelöst und anschliessend an der negativen Kathode abgeschieden.

C

Schritt 4

Das an der Kathode zurückgewonnene Zinn wird anschliessend zu einem Kuchen gepresst und an eine Zinnhütte zur Weiterverarbeitung geliefert, dort wird es zu reinem Zinn raffiniert.

C
 

Schritt 5

Nach dem Entzinnungsvorgang wird das übriggebliebene Schwarzblech mit Wasser gewaschen und zu Paketen gepresst. Der so gewonnene Rohstoff wird an die Schweizer Stahlindustrie zur Weiterverarbeitung geliefert.

C
 

Nachhaltigkeit

Elektrozinn setzt sich für die Umwelt ein und sorgt dafür, dass möglichst alle Weissblech-Abfälle ihren Weg in den Rohstoffkreislauf zurückfinden.

Wollen auch sie für die umwelt einstehen?

Kontaktieren sie uns!

Jetzt mitmachen

Adresse

Bahnhofstrasse 15
5647 Oberrüti